Auswärtsniederlage in Selbach

Im Auswärtsspiel gegen die SG Neunkirchen/N.-Selbach....

konnte der SCA in keinster Weise an die sehr gute Leistung unter der Woche gegen Primstal anknüpfen. Vielmehr war der Truppe anzumerken, dass die Beine nach der intensiven Partie noch etwas schwer waren und es an der notwendigen Frische fehlte.
Von Beginn an waren die Hausherren in Punkto Körpersprache, Engagement und Spielidee überlegen. Die Gäste aus Alsweiler fanden nicht recht in die Partie und wurden ein ums andere Mal von den schnellen Umschaltaktionen der Heimelf in die Defensive gedrängt. Neunkirchen/N-Selbach agierte aus einer sehr wachsamen und robusten Defensive heraus und versucht meist, das Feld mit langen Diagonalbällen in die Spitze schnell zu überbrücken, was ihnen über die gesamte Spieldauer auch zumeist gelang und immer wieder für Gefahr vor dem  SCA-Tor sorgte. In der 21. sowie 29. Minute konnten die Hausherren jeweils über eigene Tore jubeln. Danach hatte der SCA mit Aktionen aus der zweiten Reihe noch mehrfach die Chance auf eigene Treffer, hatte jedoch an diesem Sonntag einfach kein Glück, so dass die Bälle entweder knapp das Tor verfehlten oder an den Pfosten klatschten.
Nach dem Seitenwechsel blieb es weiterhin dabei, dass die Heimmannschaft die klarere und zielstrebigere Spielanlage hatte. Dies konnte Neunkirchen/N. in der 48. Minute auch postwendend mit dem 3-0 erneut in Zählbares ummünzen. Konnte der SCA im ersten Durchgang noch einige eigene Chancen verbuchen, so gelang es in der zweiten Halbzeit in keiner Phase, eigene Angriffe zielstrebig und präzise in die Spitze durchzuspielen und so konkrete Chancen geschweige denn Gefahr für das gegnerische Tor zu kreieren.
Spätestens, als  die Heimelf in der Schlussphase dann noch den Treffer zum 4-0 erzielen konnte, war die Partie gelaufen. Der Treffer zum 4-1 durch M. Kuhn war lediglich noch Ergebniskosmetik. Nach dieser Partie muss der SCA sich eingestehen, dass dieses Spiel letztlich verdient verloren wurde, da in keiner Phase die nötige Aggressivität, Laufbereitschaft wie auch der nötige Mut und Wille vorhanden waren, was in der aktuellen Situation einfach als elementar einzustufen sein dürften.
Auf ein neues kommende Woche gegen Uchtelfangen!
Tore: 1-0 (21.); 2-0 (29.); 3-0 (48.); 4-0 (80.); 4-1 (82.) Kuhn, M.
Wechsel:  (46.) Horne, M. für Rosplesch, T.;  (64.) Groß, A. für Jung, D.; (72.) Lauer, Th. Für Morsch, J.

 

Teilen in:

Mehr:

Alte Herren

SF Winterbach – SC Alsweiler  3:4 (0:0)

Tore: Torsten Brill, Marco Pignatelli, Michael Schäfer und Stefan Rauber Die leider nur wenigen Zuschauer sahen am vergangenen Freitag ein AH Spiel, dass es in

Herren 1

Glückwunsch zum Aufstieg in die Landesliga Nord

Im Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Landesliga Nord zwischen dem SCA und der SG Hirzweiler/Welschbach/Stennweiler sahen die 500 Zuschauer zunächst ein ausgeglichenes Spiel mit

Jetzt Mitglied werden

Starte auch du beim SCA

small_c_popup.png

Du hast eine Frage?
Schreib uns an!

Wir werden uns bei dir melden.

small_c_popup.png

Du hast eine Frage?
Schreib uns an!

Wir werden uns bei dir melden.