Torfestival und Heimsieg gegen Uchtelfangen

Im Spiel gegen den Tebellenvierten aus Uchtelfangen wollte....

der SCA gleich doppelt Wiedegutmachung leisten -einerseits für die 0-5 Niederlage im Hinspiel und andererseits für die blutleere Vorstellung der letzten Woche in Selbach.
Dies war der Truppe auch von Beginn an anzumerken. Beherzt wurde jeder Zweikampf angenommen und jeder war bemüht, seinen Nebenmann zu unterstützen. Bereits nach 7 Minuten trug dies erstmals Früchte, als Manuel Lismann einen Freistoß aus dem Halbfeld zum 1-0 einköpfen konnte. Kurze Zeit später traf Uchtelfangen zu unserem Glück nur den Posten. Wer weiß was passiert wäre wenn….
In der 15. Minute schlug ein, für alle überraschender, Distanzschuss von Björn Moseler zur 2-0-Führung im Winkel des Gästetores ein. Uchtelfangen bemühte sich zwar, mehr für die eigene Offensive zu tun, wurde jedoch in der 24. und 26. Minute eiskalt erwischt, als zunächst Jan Morsch und danach Maurice Horne nach schnell vorgetragenen Kontern auf 4-0 erhöhen konnten. Die Chancen, die Uchtelfangen sich erspielte, wurden in dieser Phase entweder durch die aufmerksame SCA-Defensive oder durch den glänzend aufgelegten Schlussmann  Markowski vereitelt. Und war dieser einmal geschlagen, klärte ein Feldspieler auf der Linie, so geschehen nach einem direkten Freistoß der Gäste von der Strafraumgrenze. In der 45. Minute, unmittelbar nach einer Chance der Gäste, konnte Jan Morsch erneut einen Konter zum 5-0 abschließen. Die nachfolgende Unachtsamkeit verhalf den Gästen noch mit dem Pausenpfiff zum Treffer von 5-1 nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte.
Nach dem Seitenwechsel und einer verletzungsbedingten Umstellung fand der SCA zunächst nur schwer in die Partie zurück und hatte gerade im Mittelfeld Mühe, sich den nun verstärkten Uchtelfanger Offensivbemühungen zu erwehren. In der 64. Minute konnte Uchtelfangen den Treffer zum 5-2 erzielen, was nach dem Spielverlauf der zweiten Halbzeit bis dorthin nur eine Frage der Zeit war. Aus SCA-Sicht war hier zu konstatieren, dass die ersten 25 Minuten der zweiten Hälfte fast komplett den Gästen gehörten, was nicht nur an deren starker Offensivabteilung, sondern auch am etwas ungeordnet wirkenden Spiel der Heimelf, gelegen haben dürfte. Danach war es ein ums andere Mal Dominik Markowski, der einen wahren Sahnetag erwischt hatte und den Gegner verzweifeln ließ. Als danach wiederholt ein direkter Freistoß der Gäste von der Linie für den bereits geschlagenen SCA-Keeper geklärt werden konnte, gingen bei den Gästen vermehrt die Köpfe nach unten. In der 90. Minute konnte Jan Morsch dann sogar noch mit seinem 3. Treffer den 6-2 -Endstand erzielen.
Tore: 1-0 M. Lismann (7.); 2-0 B. Moseler (15.); 3-0 J. Morsch (24.); 4-0 M. Horne (26.); 5-0 J. Morsch (45.); 5-1 (46.); 5-2 (64.); 6-2 J. Morsch (90.)
Wechsel (SCA): M. Kuhn für T. Wagner (46.); T. Rosplesch für M. Horne (75.); Daniel Jung für Steffen Theobald

Teilen in:

Mehr:

Herren 1

Eine Runde weiter im Sparkassenpokal

Durch einen 2:0 Sieg bei der SG Gronig/Oberthal hat sich der SCA für die nächste Runde im Sparkassenpokal qualifiziert. Jochen Wiese in der 37 Minute

Herren 1

Verdienter Punktgewinn im ersten Heimspiel!

Gegenüber dem Auswärtsspiel in Uchtelfangen zeigte sich unsere Mannschaft stark verbessert und die Zuschauer sahen ein gutes Fußballspiel auf Landesliganiveau. Mit hohem Einsatz und Kampf

Jetzt Mitglied werden

Starte auch du beim SCA

small_c_popup.png

Du hast eine Frage?
Schreib uns an!

Wir werden uns bei dir melden.

small_c_popup.png

Du hast eine Frage?
Schreib uns an!

Wir werden uns bei dir melden.